Tag

Pulli

Gestrickt

Auf die Schnelle

Zu den guten Vorsätzen für dieses Jahr gehört der Materialabbau, sowohl was den Stoff wie die Wolle betrifft ( und vielleicht das ein oder andere Schnittmuster, das ich doch nie nähen werde). Und wie das so ist, kaufe ich für meine Strickprojekte immer zu viel Wolle ein, schließlich könnten die Angaben in der Anleitung doch zu knapp bemessen sein (die Maschenprobe stimmt ja auch nie ), nachher gibt es nichts mehr von dieser Farbpartie…… In diesem Fall handelte es sich allerdings um ein in Fünferpacks sortiertes Angebot, an dem ich nicht vorüber konnte. Die Wolle ist wirklich schön, fasst sich angenehm an und lässt sich gut waschen, ein Seiden-Wolle-und 9%Poly-Gemisch von Schachenmayr.

Vier Knäuel waren nach dem Frühlingsjäckchen und der Verwendung in einem noch nicht beschriebenen Streifenpulli übrig, genug für einen kleinen Pulli.

In einem der Infanti-Hefte von Filati war dieses schöne Ensemble, und weil unsere Enkelin noch nicht läuft, habe ich auf den Rock verzichtet. Der Pullover wird einfach glatt rechts gestrickt, nur die Bündchen und der Halsausschnitt sind im Perlmuster gearbeitet. Leicht zu stricken – und damit ideal für Hörspiele oder Podcasts.

Dieser Post enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung, da ich meine Quellen/Materialien nenne.

Related posts
Strickjacken in Frühlingsfarben
9. März 2017
Das Kettenhemd
25. Januar 2016
Genähtes

Das Kettenhemd

 

Pullover aus dem Oktoberheft von Burda

Pullover aus dem Oktoberheft von Burda

Der Pullover fiel mir auf, weil seit vielen Jahren ein heißgeliebter Pulli aus richtigem, federleichten Wollvlies in meinem Schrank ist, den ich schon lange nachnähen möchte. Aus dunkellila Loden habe ich das versucht, aber – obwohl die Farbe wunderbar und der Pulli schön warm ist – der Stoff ist nicht richtig gemütlich. Für Informationen, wo richtiges Wollvlies zu bekommen ist, wäre ich sooooo dankbar!

Dieser graue Stoff stammt von Stoffe.de, ein Schnäppchen aus reiner Wolle und nachgiebig gewebt. Beim Me-made-Mittwoch waren bereits Modelle zu sehen.Das Schnittmuster besteht nur aus sechs recht großen Teilen. Verändert habe ich die untere Länge und die Seitennähte. Den Reißverschluss am Kragen habe ich nicht übernommen, weil mich das Metall gestört hätte und die Variabilität des Kragens mir unnötig schien.Der Pulli ist jetzt unten auf einer Länge, die Seiten sind tailliert(er).

 

Kein Reißverschluss

Kein Reißverschluss

 

IMG_081

 

 

Der Pulli war schnell genäht, er ist leicht und warm, unter Mänteln bedarf der Kragen besonderer Zuwendung, damit es nicht zu „bulky“ wird. Durch den grauen Stoff erinnert er mich sehr an die Schergen des Sheriffs von Nottingham.

Related posts
Auf die Schnelle
27. März 2019
So viele Ideen, oder: das wunderbare Septemberheft 2017 von Burda
1. Dezember 2017
Das erste „Jägerkleid“
11. März 2017